Mundspülungen kurz erklärt

Mundspülungen kurz erklärt

Das Wichtigste vorab: Mundspülungen sind kein Ersatz für das tägliche Zahnputzprozedere, sondern eine zusätzliche Ergänzung der Zahnhygiene. Zur Erklärung muss man allerdings zwischen Mundwasser und medizinischem Mundwasser unterscheiden.


Mundwasser ist der Oberbegriff für die aus der Werbung bekannten Mundwässer (verdünnt) oder Mundspüllösungen. Zahnmedizinisch gesehen sind es Kosmetika. Das bedeutet, dass Werbeversprechen relativ frei auslegbar sind. Vorsicht: Bei Mundwasser wird oft zur Desinfektion ein hoher Alkoholanteil genutzt. Im Gegensatz dazu sind medizinische Mundwässer Arzneimittel und damit apothekenpflichtig. Sie sind wegen des Anteils an Chlorhexidin, ein Wirkstoff der Bakterien abtötet, nur für den kurzfristigen Einsatz gedacht. 


Auch wenn die Werbung es verspricht: Mundwasser ist kein Allheilmittel und ersetzt auch nicht die professionelle Zahnreinigung. Geht es bei der Nutzung von Mundwasser nur um das frische Gefühl, dann empfehlen wir, auf den Fluoridgehalt zu achten. 


#deinlächelnzählt

Leave a Comment

Name*

Email* (never published)

Website